SG Westhofen – JSG A9 1:4(1:2)

Dienstag- Abend 19:30h!

Eine ungewöhnliche Anstoßzeit – Warum? – fragt man sich da.
Die Antwort ist ganz einfach, wenn man die Hintergründe kennt.

Das Spiel sollte eigentlich bereits 2 Wochen früher stattfinden,
doch musste kurzfristig der Platz in Westhofen repariert und unser Spiel abgesagt werden.

Das folgende Prozedere sieht dann eigentlich so aus:
– Absagende Mannschaft unterbreitet dem Gegner neue Terminvorschläge
– Termine werde abgeglichen und in der Regel 2-3 Tage später bestätigt
– Passiert nichts, sollte eigentlich der Klassenleiter auf die Terminfindung hinweisen
-> Mit einer Androhung, dass sonst er den Termin fixiert und dann nur noch die Anstoßzeit verändert werden kann

In unserem Fall lief es etwas anders:
– Es wurden keine Terminvorschläge gemacht, es findet sich sicher noch was, war die Aussage
– Keine Antwort auf neue Termine der Heimmannschaft oder verlegen auf den 2. Platz der SG Westhofen/GUNDERSHEIM
– Die Terminfindung verlief dann im Sand und der Klassenleiter hat ohne Vorwarnung den Termin auf 15.05.2018 festgesetzt

So standen wir also Gestern Abend in Westhofen auf dem Platz und mussten in ein ungemütliches Spiel, was vorallem im ersten Durchgang doch enger aussah als gedacht.

Passierte in den ersten 25 Minuten nicht viel auf beiden Seiten, so konnten wir in der Schlußviertelstunde doch mit 0:2 – in Führung gehen.
Kurz vor der Pause, ließen wir einen doppel gedeckten Stürmer der Heimelf ziehen und dieser konnte unbedrängt zum Anschlusstreffer einschieben.

Halbzeit 1:2, viel lief bei uns nicht wie sonst, worauf die Trainer auch unbedingt nochmal hinwiesen.

Im 2. Durchgang zunächst Glück, dass man nicht den Ausgleich kassierte. Nach einer schönen Pass- und Laufstafette gelang der 1:3 Treffer, den Westhofen sichtlich demotivierte.
Das Spiel wurde durch aufziehenden Wind und etwas Regen in den letzen Minute eigentlich nur noch vom Wetter her ungemütlich. Gelegentliche Angriffsversuche konnte unser Team
gekonnt abwehern und in unserem Spiel nach vorne ließ man in der Phase einfach zu viele gute Chancen aus.

Mit dem Abpfiff markierten wir noch das 1:4.
Mit einem schönen Solo-Lauf durch die gesamte Westhofener Abwehr stellten wir auf 3 Tore Vorsprung und nehmen so die 3 Punkte mit nach Hause.

An der Stelle ein riesen Kompliment an das gesamte Team:

– Was Ihr die ganze Saison bisher leistet ist unbeschreiblich -> Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.