SG Eintracht Herrnsheim – JSG E1 7:2 (2:1)

Am letzten Spieltag ging es für die JSG nach Herrnsheim, wo man nach zuletzt 4 Siegen in Folge die Saison mit weiteren 3 Punkten erfolgreich abschließen wollte. Doch schon wenige Minuten nach dem Anpfiff zeigte sich, dass dies nicht leicht werden würde gegen eine spiel- und laufstarke Herrnsheimer Mannschaft. Die Wonnegauer liefen meist hinterher und ließen alles vermissen, was man gegen einen solchen Gegner mit auf den Platz bringen muss: Einsatzfreude, Laufbereitschaft, Kampfgeist…

Hatten Trainer und Fans beim 1:2 Halbzeitstand noch Hoffnung, dass sich die JSG-Jungs nach einer deutlichen Trainer-Ansprache in den letzten 25 Minuten der Saison nochmal so richtig reinhängen würden, war auch diese nach dem Wiederanpfiff schnell dahin. Die Herrnsheimer dominierten das Spiel nach Belieben und am Ende war man mit der 2:7 Niederlage noch gut bedient, da unser kurzfristig eingesprungener Goalie Marvin Embach mit tollen Paraden ein 2-stelliges Ergebnis verhinderte.

So geht eine durchwachsene Rückrunde zu Ende, bei der das Team sich immer wieder als Wundertüte entpuppte. So gewann man Spiele souverän mit begeisterndem Offensivfußball und verlor dann wieder Spiele deutlich, weil das Team einfach nicht dazu bereit war, die Ärmel hochzukrempeln und sich mit Leidenschaft, Team- und Kampfgeist gegen drohenden Niederlagen zu stemmen. Jungs, daran müssen wir arbeiten, wenn wir in der D-Jugend nächstes Jahr bestehen wollen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.